Jetzt spenden!

Umbau wird verschoben

Die für dieses Jahr geplanten Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen des Laurentius Hospizes werden auf März 2021 verschoben. Der damit verbundene, temporäre Umzug ins Wohnheim "Am Fuchsberg" ist aufgrund der Corona-Pandemie und dem dadurch nicht planbaren Risiko für Gäste sowie Mitarbeiter*innen aus Haupt- und Ehrenamt zum derzeitigen Zeitpunkt nicht möglich.

Ursprünglich war die Erweiterung der Wohnküche und der Anbau von zwei weiteren Zimmern inkl. Bad für dieses Jahr geplant. "Die Wohnküche ist ein ganz zentraler Ort des Hauses, der zeitweise aus allen Nähten platzt", so Pflegedienstleitung Gisela Albers. "Wir möchten, dass auch Menschen, die ihr Bett nicht mehr verlassen können, Platz in der Wohnküche finden und ihnen aus ihrem Pflegebett heraus die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen." Grund für den Anbau von zwei weiteren Zimmern ist die hohe Nachfrage nach Hospizplätzen. Außerdem haben Besucher*innen, wenn sie ihrem Zugehörigen in den letzten Tagen nahe sein möchten, die Möglichkeit, in einem der Zimmer zu übernachten.

Die Finanzierung der Gesamtkosten in Höhe von ca. 350.000 bis 400.000 Euro erfolgt durch Spendengelder und Fördermittel. Das Laurentius Hospiz hat hier schon zahlreiche Spenden erhalten, wofür das Team außerordentlich dankbar ist. Dennoch wird weiterhin finanzielle Unterstützung benötigt.