Jetzt spenden!

Grotelüschen besucht Laurentius Hospiz

Die Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen (CDU) besuchte am Dienstag das Laurentius Hospiz in Falkenburg. Begleitet wurde die Politikerin von Annette Widmann-Mauz, (CDU-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit) sowie Ratsmitgliedern der CDU Ganderkesee. Eines der zentralen Gesprächsthemen mit Irene Müller, Geschäftsführerin der Hospiz-Trägergesellschaft mission:lebenshaus gGmbH bildete die Versorgung auch der ländlichen Bevölkerung mit hospizlichen und palliativen Leistungen.

Dabei ginge es auch um die Finanzierung qualifizierter Beratungsleistungen u.a in Altenpflegeeinrichtungen durch die Pflegedienstleitungen bzw. Pflegefachkräfte aus den Hospizen der mission:lebenshaus, betonte Müller. Darüberhinaus bestehe ein Finanzierungsbedarf bei Ausbildungs/- und Fortbildungsmassnahmen von Ehrenamtlichen in Vorbereitung auf deren Arbeit in stationären Hospizen, so Müller weiter. Die Stärkung des Ehrenamtes sei ihr ein besonders Anliegen, brachte Grotelüschen ihr besonderes Engagement auf diesem Gebiet zum Ausdruck. Sowohl Grotelüschen als auch Widmann-Mauz zeigten sich überzeugt, "etwas mitzunehmen" von ihrem Besuch, bei dem zum Abschluss eine Hausführung mit Hospizleiterin Maria Renzmann und Pflegedienstleiterin Carolin Schröder auf dem Programm stand.

Die Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen mit Irene Müller in Garten des Laurentius Hospizes.